Sydney Harbour Bridge – die Hafenbrücke von Sydney

Blaue Stunde an der Sydney Harbour Bridge

Wie schon am Vortag lasse ich es am Morgen gemütlich angehen. Für den Sonnenaufgang müsste ich wohl oder übel schon gegen 4.30 Uhr aufstehen. Das ist mir aber einfach zu früh, nachdem ich schon wieder nicht vor Mitternacht mit meinen Arbeiten fertig war. Ich will mich daher eher auf den späteren Nachmittag konzentrieren, den ich … weiterlesen

Taronga Zoo in Sydney – der älteste Zoo Australiens

Schlafender Koala im Taronga Zoo

Da ich am Vorabend nach den üblichen Arbeiten wie Fotos sichern, Texte verfassen und den nächsten Tag vorbereiten erst gegen Mitternacht ins Bett gekommen bin, schlafe ich aus und mache mich gegen 9.30 Uhr parat für den Aufbruch nach Sydney. Eilig habe ich es ohnehin nicht. Bekanntlich ergeben sich in der prallen Mittagssonne keine besonders … weiterlesen

Einsames Burragorang Valley & Blue Mountains

Ausblick vom Govettes Leap Lookout auf den Blue Mountains National Park

Aufgrund der zahlreichen Lastwagen, die über Nacht ebenfalls an der Raststätte eine Pause einlegen, ist es ein etwas unruhiger Schlaf. Aber dafür gibt es am Morgen noch einmal eine angenehme warme Dusche. Man kann eben nicht alles haben. Die nächsten beiden Nächte werde ich wieder in der Natur verbringen. In ruhigerer Umgebung, aber dafür ohne … weiterlesen

Entlang der Ostküste zu den Fitzroy Falls

Traumstrände und kristallklares Meerwasser an der australischen Ostküste

Nach einer ruhigen Nacht in der Natur, völlig ohne den von mir anfänglich befürchteten Lärm von der nahegelegenen Straße, begebe ich mich frühzeitig auf die Weiterfahrt hinab zur Ostküste. Meine letzte Nacht in den Snowy Mountains ist passé. Die restlichen drei Übernachtungen im Camper vor meiner Ankunft in Sydney werde ich in niedriger gelegenen Regionen … weiterlesen

Canberra, die Zweite – Australian War Memorial

Anzac Parade in Canberra

Die Nacht hinter der Tankstelle ist recht ungemütlich. Ausnahmsweise weniger wegen zu kalter Temperaturen, sondern einerseits wegen des ständigen Kommen und Gehens der Lastwagen, die hier eine Pause einlegen. Und andererseits wegen ein paar rücksichtslosen Campern, die meinen, bis tief in die Nacht noch laute Musik hören zu müssen. Erst am Morgen wird es ruhiger, … weiterlesen

Canberra, die Erste – Mount Ainslie

Blick vom Mount Ainslie auf Canberra

Da das Wetter auch für den heutigen Montag nicht wirklich besser angekündigt ist, lasse ich es am Morgen gemütlich angehen. Nichtsdestotrotz möchte ich aber in jedem Fall noch in dem Hotel, zu dem der kostenlose Campingplatz gehört, schnell duschen. Einfach, damit ich die nächsten beiden Tage wieder flexibel auf anderen kostenlosen Plätzen übernachten kann. Wenn … weiterlesen

Ein kurzer Ausflug zum Lake Eucumbene

Blick auf den Lake Eucumbene

Nach den anstrengenden letzten Tagen bin ich froh, es an diesem Sonntagmorgen einmal etwas gemütlicher angehen zu können. Das Wetter ist wie angekündigt durchwachsen, wenngleich es über Nacht doch nicht so viel geregnet hat wie vorhergesagt. Mich freut das. Dadurch ist auch das Trommeln der Regentropfen auf dem Autodach ausgeblieben, sodass ich nach einer ruhigen … weiterlesen

Wanderungen rund um den Charlotte Pass & Perisher

Känguru in Jindabyne

Auf den Sonnenaufgang verzichte ich heute ausnahmsweise, da ich nach den beiden letzten anstrengenden Tagen und Nächten einfach einmal eine Stunde länger schlafen muss. Den Wecker stelle ich mir vorsichtshalber auf acht Uhr, damit ich im Zweifelsfall zumindest halbwegs bei Zeiten geweckt werde. Letztlich bin ich dann durch die in den Camper hereinscheinende Sonne aber … weiterlesen