Sonnenuntergang am Sydney Opera House

Der lange Weg nach Sydney

Nach meiner Putz- und Aufräumaktion am Vortag muss ich nach der letzten Campingnacht nicht mehr allzu viel aufräumen. So komme ich ein wenig früher los als geplant. Schon am Vorabend habe ich mir überlegt, das Auto am Vormittag noch für eine Kurzvisite an der Ostküste Sydneys zu nutzen, bevor ich es nahe des Flughafens bei … [Weiterlesen]

Traumstrände und kristallklares Meerwasser an der australischen Ostküste

Entlang der Ostküste zu den Fitzroy Falls

Nach einer ruhigen Nacht in der Natur, völlig ohne den von mir anfänglich befürchteten Lärm von der nahegelegenen Straße, begebe ich mich frühzeitig auf die Weiterfahrt hinab zur Ostküste. Meine letzte Nacht in den Snowy Mountains ist passé. Die restlichen drei Übernachtungen im Camper vor meiner Ankunft in Sydney werde ich in niedriger gelegenen Regionen … [Weiterlesen]

Blick vom Mount Ainslie auf Canberra

Canberra, die Erste – Mount Ainslie

Da das Wetter auch für den heutigen Montag nicht wirklich besser angekündigt ist, lasse ich es am Morgen gemütlich angehen. Nichtsdestotrotz möchte ich aber in jedem Fall noch in dem Hotel, zu dem der kostenlose Campingplatz gehört, schnell duschen. Einfach, damit ich die nächsten beiden Tage wieder flexibel auf anderen kostenlosen Plätzen übernachten kann. Wenn … [Weiterlesen]

Blick auf den Lake Eucumbene

Ein kurzer Ausflug zum Lake Eucumbene

Nach den anstrengenden letzten Tagen bin ich froh, es an diesem Sonntagmorgen einmal etwas gemütlicher angehen zu können. Das Wetter ist wie angekündigt durchwachsen, wenngleich es über Nacht doch nicht so viel geregnet hat wie vorhergesagt. Mich freut das. Dadurch ist auch das Trommeln der Regentropfen auf dem Autodach ausgeblieben, sodass ich nach einer ruhigen … [Weiterlesen]