Saarland – Ein Wintermärchen

Wenn schon die Corona-Fußfessel anliegt, dann wenigstens ein anständiger Winter zu Hause. Das war mein Wunsch, als sich im Herbst des letzten Jahres immer mehr abzeichnete, dass mit einem normalen Reise-Winter wohl nicht mehr zu rechnen war. Nach zahlreichen Wanderungen durch meine Heimat im Saarland während des ungewöhnlich sonnigen Novembers 2020 musste also nur noch … [Weiterlesen]

Herbstwanderung auf dem Primstaler Panoramapfad

Auch wenn die höchste Erhebung des Saarlandes vergleichsweise moderate 695 Meter beträgt, gibt es einige Wanderungen, auf denen zahlreiche Höhenmeter zu bewältigen sind. Der Primstaler Panoramapfad zählt zu diesen Wanderungen zweifelsohne dazu. Rund 650 Höhenmeter sind im Verlauf der Rundtour zu bewältigen. Wie alle längeren der sogenannten Traumschleifen im Saarland ist auch der Primstaler Panoramapfad … [Weiterlesen]

Traumschleife Bietzerberger – Hoch über dem Saarland

Dass das Saarland eine bewegte Geschichte besitzt, ist gemeinhin bekannt. Immer wieder wechselte das Gebiet des heutigen Bundeslandes im Laufe der letzten Jahrhunderte seine Staatenzugehörigkeit und ist auch heute noch von unterschiedlichen Kulturen geprägt. Was weit weniger bekannt ist, ist die Tatsache, dass die deutsch-französische Grenze lange Jahre auch mitten durch das heutige Land der … [Weiterlesen]

Herbst auf dem Wildnis-Trail Weiskirchen im Hochwald

Wenn es etwas Positives an der Coronakrise geben sollte, dann die Tatsache, dass man die nähere Umgebung erkundet. So hört man es seit dem vergangenen Sommer immer häufiger. Ferien in Deutschland machen, Ausflüge zu Hause unternehmen. Nicht, dass ich das nicht schon früher gemacht hätte. Ich kenne das Saarland und seine Natur vermutlich besser als … [Weiterlesen]

Wandern im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald ist der jüngste Nationalpark in Deutschland. Gegründet im Jahr 2015 befindet er sich zu großen Teilen in Rheinland-Pfalz, ein kleiner Teil erstreckt sich auch bis ins nördliche Saarland hinein. Charakteristisch für den Nationalpark sind dichte Buchen- und Fichtenwälder, die nahezu seine gesamte Fläche einnehmen. Entsprechend hat sich unter den Baumkronen eine artenreiche … [Weiterlesen]

Lai da Palpuogna – Ein Eldorado für Landschaftsfotografen

Mit einer Höhe von 2.312 Metern ist der Albulapass im Kanton Graubünden einer der höchsten befahrbaren Passübergänge der Schweiz. Er verbindet die Ortschaft Bergün im Norden mit La Punt im Engadin auf der Südseite. Verkehrstechnisch spielt der Pass heute keine allzu bedeutende Rolle mehr. Mit dem ein Tal weiter westlich gelegenen Julierpass existiert eine besser … [Weiterlesen]

Herbstwanderung zum Morteratsch-Gletscher im Engadin

Der Herbst ist für Landschaftsfotografen die vermutlich schönste Zeit des Jahres. Wenn sich die Blätter an den Bäumen langsam bunt färben, erstrahlt die Natur in einer Pracht, bei der das restliche Jahr einfach nicht mithalten kann. Egal welches Wetter man auch antrifft, Motive ergeben sich eigentlich immer. Besonders schön ist der Herbst aber natürlich, wenn … [Weiterlesen]

Deuter Trail 26 – Test & Review als Fotorucksack

Die Suche nach dem idealen Fotorucksack ist ein ewiges Dilemma. Größe, Aufteilung, Gewicht, Erreichbarkeit der Ausrüstung. Es gibt so viele Faktoren, die irgendwie nie alle zusammenpassen. Zumindest geht es mir so, denn die perfekte Lösung habe ich noch immer nicht gefunden. Nach monatelanger Recherche bin ich nun zu einem neuen Ansatz übergegangen. Anstatt wieder auf … [Weiterlesen]

Triglav-Nationalpark in Slowenien – Sehenswürdigkeiten & Ziele

Denkt man an Nationalparks in den Alpen, kommen einem viele klingende Namen wie Berchtesgaden, Hohe Tauern oder Mercantour in den Sinn. In Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und der Schweiz existieren seit vielen Jahrzehnten geschützte Bereiche, die ein einzigartiges Naturerlebnis versprechen. Slowenien ist in diesem Zusammenhang im deutschen Sprachraum nicht unbedingt ein Begriff. Doch einer der … [Weiterlesen]

Lac de Gaube im Nationalpark Pyrenäen

Wanderungen & Sehenswürdigkeiten im Nationalpark Pyrenäen

Der Gebirgszug der Pyrenäen zwischen Frankreich und Spanien ist auf seiner ganzen Breite reich an Naturschönheiten. Ob beeindruckendes Panorama, schroffe Felswände, imposante Wasserfälle oder eine einzigartige Flora und Fauna, die Pyrenäen sind zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Besonders lohnend ist aber ein Besuch des Nationalparks Pyrenäen, der sich im französischen Teil des Gebirges befindet. … [Weiterlesen]