Von Christchurch nach Melbourne

Mein letzter Morgen in Neuseeland beginnt in weiten Teilen genau wie die vergangenen 50 ebenfalls. Camper von Bettmodus auf Sitzmodus umbauen, frühstücken, Scheiben trocknen. Und doch ist es kein gewöhnlicher Tagesbeginn. Von nun an beginnt quasi das Ende meines Neuseeland-Aufenthalts. So räume ich die Bettwäsche zusammen, packe die letzten Teile in meinen Koffer und bringe … weiterlesen

Neuseeland-Finale auf den Port Hills

Mein letzter voller Tag auf neuseeländischem Boden bricht standesgemäß wie nahezu alle vergangenen Tage auf der Südinsel mit strahlendem Sonnenschein an. Auch wenn die Nacht nach den Eskapaden des Vorabends etwas kurz war, breche ich schon früh zu Fuß zur nahegelegenen Pazifikküste auf, um dort die Morgenstimmung einzufangen. Zum letzten Mal auf dieser Reise stehe … weiterlesen

Der unrühmliche Tagesabschluss von Christchurch

Hier könnte ich es gut und gerne noch ein paar Tage aushalten, denke ich, als ich am Morgen bei fast sommerlichen Temperaturen auf der Picknickbank neben meinem Camper sitze und frühstücke. Der Campingplatz in Springfield ist wirklich ein Schmuckstück. Günstig, und doch mit allen Annehmlichkeiten des Campinglebens ausgestattet. Wie mir erst heute Morgen auffällt, gibt … weiterlesen

Quer durch den Arthur’s Pass National Park

Auch wenn der starke Westwind am Lake Pearson den Camper in der Nacht ein paar Mal bedrohlich ins Schwanken gebracht hat, so hat er auf der anderen Seite zumindest verhindert, dass sich in dem Hochtal über Nacht ein Kältesee bilden konnte. Bei frischen, aber angenehmen Temperaturen marschiere ich an diesem Morgen noch vor dem Frühstück … weiterlesen

Sehnsüchtiger Blick zum Lake Coleridge

Schon der Tagesbeginn ist an diesem Morgen äußerst vielversprechend. Nach dem einen Tag mit schlechtem Wetter gestern scheint heute schon wieder die Sonne vom wolkenlosen Himmel – Zeit, Grumpy’s Retreat zu verlassen und in Richtung Arthur’s Pass aufzubrechen. Obwohl ich recht früh aufstehe, zieht es sich dann aber doch, bis ich endlich kurz vor 10 … weiterlesen

Regentag in Geraldine

Nach so viel Sonne, herrlichen Wetterbedingungen und unzähligen Erlebnissen kommt mir der heutige regnerische Tag gerade recht. Endlich kann ich einige organisatorische Dinge erledigen, die ich noch vor meiner Abreise aus Neuseeland am kommenden Donnerstag über die Bühne bringen muss. Entgegen der Ankündigung ist das Wetter am Vormittag in Geraldine noch recht stabil. Ich unterhalte … weiterlesen

Aufbruch in die Canterbury Plains

Zum vorerst letzten Mal stehe ich an diesem Morgen früh auf, um den Sonnenaufgang zu fotografieren. Am kommenden Wochenende sieht es nach langer Zeit wieder einmal nach regnerischem Wetter aus. Noch in der Morgendämmerung verlasse ich den überaus positiv in Erinnerung bleibenden Campingplatz am Lake MacGregor, um am Lake Tekapo die bunten Laubbäume in der … weiterlesen

Frei wie ein Vogel hoch über dem Lake Tekapo

Schon wieder ein Sonnenaufgang, das bedeutet schon wieder ein frühes Aufstehen und eine kurze Nacht. Dafür ist es aber immerhin nicht so kalt wie am Tag zuvor im Hooker Valley, sodass ich im wahrsten Sinne des Wortes ganz unverfroren als erster auf dem Campingplatz den Weg an die frische Morgenluft antrete. Wie ich dann feststellen … weiterlesen

Hooker Valley & Lake Pukaki

Genau wie erwartet ist die Nacht im Camper eisig kalt, aber dank meiner Konstruktion mit Fleecejacke über dem Kopf kann ich relativ gut schlafen. Lediglich das Aufstehen fällt mir bei der klirrenden Kälte deutlich schwerer als sonst. Weil ich aber meine heutige Wanderung unbedingt bei guten Lichtverhältnissen absolvieren will, breche ich schon früh auf ins … weiterlesen